Hua Hin – Thailands Golf- und Spa-Epizentrum

Hua Hin – Thailands Golf- und Spa-Epizentrum

hua-hin-spa
Hua Hin ist bekannt für luxuriöse Spas.

Hua Hin im Überblick

Warum hier her?: Hua Hin ist ein stilvoller Strandort nahe Bangkok. Es hat historische Sehenswürdigkeiten, attraktive Hotels und atmosphärische Restaurants zu bieten.

Warum nicht hier her?: Man findet sehr viel schönere Strände, wenn man etwas weiter nach Süden fährt.

Am besten geeignet für

Familien: Hua Hins Vorteile für Familien liegen in großartigen Hotels mit hervorragenden Swimmingpools und tollen Shoppingmalls.

Ruheständler: Ältere Reisende schätzen Hua Hin für seine elegante Atmosphäre und erstklassigen Golfplätze. Zudem sorgt die Nähe zu Bangkok für eine bequeme Anreise.

Kultur: In Hua Hin begegnen einem noch einige Überreste seiner historischen Vergangenheit als erstes Seebad Thailands.

Golf: Hua Hin ist eines der besten Reiseziele für Golfer in Thailand. Die Küstenstadt hat eine Vielzahl an Golfplätzen in nächste Nähe.

Essen: Die Fisch- und Meeresfrüchtespezialitäten Hua Hins sind, dank der treuen Wochenendgäste aus Bangkok, in ganz Thailand bekannt.

Shopping: Es gibt in Hua Hin einige interessante Shoppingcenter und thematische Kaufhäuser, die jeden Kauffreudigen glücklich machen.

 

Hua Hin ist die Mutter aller Strandorte in Thailand. Im Jahr 1923 ließ König Rama VI von Thailand hier seine Sommerresidenz errichten. Viele Adelige folgten ihm und errichteten ihre eigenen Herrenhäuser aus Teakholz in dem vormals unbedeutenden Fischerdorf mit dem Namen Hua Hin, der wörtlich ‚Kopf des Steins‘ bedeutet. Nach wie vor hält sich die thailändische königliche Familie häufig in dem neuen Sommerpalast auf, der am Strand direkt am Zentrum Hua Hins liegt.

Hier sind noch einige historische Spuren zu finden, auch wenn das Stadtzentrum auf den ersten Blick einer gewöhnlichen thailändischen Stadt aus Beton ähnelt.

Die elegante und ruhige Atmosphäre Hua Hins zieht vor allem Familien und Ruheständler an. Die größte Gruppe von Besuchern sind jedoch Menschen aus Bangkok, die über das Wochenende kommen, womit die thailändische Stimmung erhalten bleibt.

Orientierung

Die Hauptstrße Hua Hins ist die Damnoen Kasem (Hua Hin Soi 61). Die Damnoen Kasem und ihre Seitenstraßen sind voller Restaurants, Läden und anderen Einrichtungen.

Nahe des Strandes kreuzt die gemütliche Restaurant-Straße Petchkasem Road die Damnoen Kasem. Die Petchkasem Road führt zu einem langen Pier, der von bunten Fischerbooten umgeben ist. Hier liegt auch das faszinierende Fishermen’s Quarter, in dem alte Männer vor ihren Holzhäusern sitzen und Netze reparieren oder riesige Krabben schälen.

Der Hauptstrand von Hua Hin beginnt vor der Damnoen Kasem und läuft von da aus fünf Kilometer weit in den Süden. Auf diesem Strand am Zentrum ist viel Betrieb und er steht voller Sonnenschirme. Je weiter man sich vom Stadtzentrum entfernt, desto ruhiger wird der Strand.

Am Ende dieses Strandes liegt der Khao Takiab Hill, der auch als ‚Essstäbchenberg‘ bekannt ist. Auf diesem Berg gibt es eine riesige Buddhastatue, von der aus sich ein wundervoller Ausblick eröffnet. Auch ein kleiner chinesischer Tempel und eine große Anzahl von Affen lassen sich hier finden.

Hinter dem Berg Khao Takiab beginnt ein weiterer langer Strand. Während an dessen Anfang ein paar Hotels liegen, ist der Rest unberührt. Der Strand befindet sich im Besitz der thailändischen Armee, steht aber jedem offen, sich frei darauf zu bewegen.

Auch an der nördlichen Seite von Hua Hins Zentrum liegt ein langer aber schmaler Strand, der während der Flut verschwindet. Zum schwimmen mag dieser Strand sich nicht besonders eignen, aber er bietet ein Vielzahl von Restaurants in alten Holzhäusern am Wasser.

Anreise nach Hua Hin

Hua Hin liegt am Golf von Thailand (auch Siam) etwa 200 Kilometer südwestlich von Bangkok. Man benötigt für diese Strecke etwas weniger als drei Stunden. Viele fahren einfach direkt mit einem Taxi vom Flughafen nach Hua Hin (1500- 2000 Baht).

Es gibt auch einen direkten Bus vom Flughafen nach Hua Hin (350 Baht). Er fährt fünfmal täglich ab dem Gate Nummer acht von der ersten Etage um 7:30, 9:30 13:30, 16:30 und 18:30. Dieser Bus fährt auch wieder von Hua Hin ab zum Flughafen.

Wenn diese Abfahrtszeiten nicht zu den Flugzeiten passen, kann man auch mit Minibussen (weniger als 200 Baht) von der Victory Monument BTS Station in Bangkok aus nach Hua Hin fahren. Hierfür fährt man mit dem Flughafenzug bis zu seinem letzten Halt Phayathai und dann mit dem Skytrain bis zum Victory Monument. Die Minibusse fahren unter der BTS Station ab. Man sollte jedoch beachten, dass man mit viel Gepäck besser ein Taxi nimmt, denn die Stationen des Flughafenzugs haben selten Aufzüge oder Rolltreppen und in den Minibussen gibt es oft nicht viel Platz für große Gepäckstücke – allerdings kann man für sie einen eigenen Sitz buchen.

Die normalen Fernbusse nach Hua Hin fahren von Bangkoks südlichem Busbahnhof ab, der vom Flughafen und dem Stadtzentrum zu weit entfernt ist, um wirklich praktisch zu sein.

In Hua Hin befindet sich das Busterminal vier Kilometer außerhalb des Zentrums. Allerdings fahren einige Busse auch direkt bis zum Glockenturm in der Stadt.

Der Zug ist die authentischste (aber auch langsamste) Art, um nach Hua Hin zu kommen. So kommt man in den Genuss einiger atemberaubenden Ansichten, die man auf der langweiligen Autobahn nicht zu sehen bekommt. Die Zugfahrt dauert etwa fünf Stunden. Der schöne und alte Bahnhof in Hua Hin liegt mitten im Zentrum der Stadt.

Seit November 2013 bietet Nok Air Flüge vom Don Muang Flughafen in Bangkok aus nach Hua Hin an. Bedenkt man jedoch, dass man eine Stunde vor dem Abflug da sein muss und eine weitere Stunde braucht, um Don Muang vom Stadtzentrum oder Suvarnabhumi zu erreichen, ist man besser beraten gleich ein Taxi nach Hua Hin zu nehmen.

In der Umgebung

Südlich von Hua Hin beginnt ein Küstenbereich, der zu oft einfach übersehen wird und wundervolle abgeschiedene Sandstrände hat. Man kann mit dem Zug nach Prachuap Khiri Khan oder Ban Krut fahren oder ein Auto mieten und für ein paar Tage die Küste südlich von Hua Hin erkunden – etwas, das man sicherlich nicht bereuen wird!

Verkehrsmittel

Man kann sich mit Songthaew-Sammeltaxis, Tuktuks und Motorradtaxis fortbewegen. Fahrten mit dem Songthaew kosten ab 10 Baht aufwärts, mit dem Tuktuk und Motorradtaxi beginnen sie ab 40 Baht. Den Preis sollte man vor der Fahrt aushandeln.

 

NO COMMENTS

Leave a Reply