Khao Lak – Im Herzen der Natur

Khao Lak – Im Herzen der Natur

Khao Lak is the perfect base for day trips to close by paradise islands such as Ko Ta Chai.
Khao Lak ist der perfekte Standort für Tagestouren zu naheliegenden paradiesischen Inseln, wie z.B. Ko Ta Chai.

Khao Lak im Überblick

Warum hier her?: Die natürliche Schönheit und Unterwasserwunder von Khao Lak ziehen sowohl Taucher an als auch jene, die nach abgelegenen Stränden suchen.

Warum nicht hier her?: Das Nachtleben und die Einkaufsmöglichkeiten sind in Khao Lak begrenzt, trotz einer handvoll guter Bars.

Am besten geeignet für

Familien: Die langen friedlichen Strände von Khao Lak machen die Insel zu einem beliebten Familienziel. Insbesondere wenn die Kinder schon alt genug sind, um Schnorcheltrips zu verlassenen Inseln mit zu machen, ist Khao Lak empfehlenswert.

Ruheständler: Khao Lak ist naturnah und einfach zu erreichen – eine Taxifahrt vom internationalen Flughafen auf Phuket dauert lediglich eine Stunde.

Tauchen: Khao Lak liegt dem verlassenen Archipel Ko Similan vom Festland aus am nächsten. Dort kann man fabelhaft Schnorcheln und Tauchen. Das Archipel kann während einer Tagestour besucht werden, noch schöner lässt es sich aber im Rahmen einer Tauchsafari erkunden.

Natur: Der Khao Sok National Park, Thailands schönster Regenwald, liegt nur eineinhalb Fahrtstunden von Khao Lak entfernt. Sogar noch schneller erreicht man herrliche Naturpfade und wunderschöne Wasserfälle.

 

Das malerische Khao Lak zieht sowohl enthusiastische Taucher als auch Pauschaltouristen an. Die Taucher kommen wegen der naheliegenden Ko Similan Inseln, einer von Thailands besten Tauchdestinationen. Sonnenhungrige lieben Khao Laks lange und friedliche Strände. Diese hellbraunen Sandstrände ziehen sich kilometerweit in die Länge. Hier findet man mühelos einen einsamen Strandabschnitt.

Für viele ist Khao Lak Thailands charmantestes Pauschalreiseziel. Go-Go-Bars und laute Jet-Skis sind hier verboten und direkt hinter der Hauptstraße beginnt ein üppiger Dschungel.

Orientierung

Die bekanntesten Strände dieser Gegend sind der benachbarte Nang Thong (wird auch Bang La On genannt) und Bang Niang. Beide zeichnen sich durch ausgedehnte Strandabschnitte und viele Restaurants aus. Es gibt keinen bedeutenden Unterschied, außer dass Bang Niang dank der belebten Restaurantviertel in den Abendstunden etwas lebendiger scheint.

Nördlich von Bang Niang liegt der weite und friedliche Khuk Khak Strand. Dort gibt es ein paar Hotels und eine handvoll kleiner Restaurants – ein großartiger Ort, um sich dem Genuss von Einsamkeit hinzugeben.

Nördlich von Khuk Khak werden die Strände sogar noch leerer. Allerdings sind die Landschaften dort nicht so hübsch wie in Nang Thong und Bang Niang, wo vom Dschungel bedeckte Hügel die Szenerie bereichern.

40 Kilometer nördlich von Khao Lak liegt die Insel Ko Kho Khao, die nur durch einen schmalen Kanal vom Festland getrennt ist. Die Insel ist trocken und kahl, ihre Strände wirken fast unberührt.

Anreise nach Khao Lak

Khao Lak liegt 70 Kilometer nördlich von Phuket, dessen internationaler Flughafen nur eine Fahrtstunde entfernt ist. Eine Taxifahrt vom Flughafen nach Khao Lak kostet nach kurzer Verhandlung ungefähr 1200 Baht.

Wenn man einen Bus vom Flughafen aus nehmen möchte, muss man sich zunächst zur Hauptstraße begeben, da keiner der Busse direkt am Flughafen hält. Khao Lak liegt am Highway 4 und alle Busse die von Phuket Richtung Norden fahren, halten im Ferienort.

Nachtbusse, die direkt von Bangkok nach Khao Lak fahren, kosten ungefähr tausend Baht. Man wird direkt am gewünschten Strand raus gelassen.

In der Umgebung

Khao Sok, Thailands schönster Nationalpark mit dem größten erhaltenen Regenwald, ist in einer Stunde Fahrt zu erreichen. Man gelangt entweder mit organisierten Touren dorthin oder mit dem Bus, was den Vorteil hat, dass man unabhängiger ist.

Die Seebrücke von Khuraburi ist 90 Kilometer von Khao Lak entfernt. Hier kann man mit dem Boot zum beeindruckenden Ko Surin Marine Park fahren, der als Thailands bester Schnorchel-Ort gilt.

Beste Reisezeit für Khao Lak

Der Tourismus in Khao Lak ist stark saisongebunden, weshalb sich der Ort in der Regenzeit von Mai bis Ende Oktober fast in eine Geisterstadt verwandelt. Die Hotels sind leergefegt, viele Restaurants geschlossen und die rauere See kann eine echte Herausforderung darstellen.

Gut zu wissen

Der Tsunami des zweiten Weihnachtsfeiertags 2004 traf Khao Lak so stark wie keinen Ort sonst in Thailand. 4000 Menschen starben – die Hälfte der gesamten Opfer. Der Grund dafür waren Khao Lak’s flache Strände, die die Welle zu enorm zerstörerischer Kraft antrieben. Der gesamte Ferienort wurde weggespült, als hätte es ihn nie gegeben.

Die zerstörten Hotels wurden zwar noch schicker wieder aufgebaut, aber die Bewohner müssen mit den Erinnerungen an die Naturkatastrophe leben. Jeder hat Verwandte und Freunde verloren, viele die gesamte Familie.

 

NO COMMENTS

Leave a Reply