Chiang Mai – Das Tor nach Nordthailand

Chiang Mai – Das Tor nach Nordthailand

Chiang Mai Thailand
In der Altstadt von Chiang Mai gibt es viele faszinierende Tempel.

Chiang Mai im Überblick

Warum hier her?: Chiang Mai ist der Hauptverkehrsknotenpunkt für das nördliche Thailand. Die meisten Reisenden passieren diese gemütliche Stadt nur kurz, wenn sie auf dem Weg zu einer Trekkingtour oder Reise im bergigen Norden sind. Dabei ist Chiang Mai schon für sich genommen ein lohnendes Reiseziel: Seine kultivierte und doch jugendliche Atmosphäre lädt ein, in dieser Stadt zu verweilen, etwas neues zu lernen wie thailändisch Kochen oder Thai-Massage und mit den Studenten vor Ort zu feiern.

Warum nicht hier her?: Möchte man vor allem eine Stadttour machen, ist Bangkok um einiges spannender als Chiang Mai.

Am besten geeignet für

Luxus: In Chiang Mai gibt es opulente Resorts wie das Dhara Dhevi Chiang Mai, das die vergangene Pracht des Lan Na Reiches wieder auferstehen lässt. Ein weiteres ausgezeichnetes Luxushotel ist das Four Seasons Resort Chiang Mai, von dem aus man die Schönheit der üppigen grünen Reisfelder Nordthailands bewundern kann.

Backpacker: Chiang Mai hat einige der günstigsten Gästehäuser in Thailand und eine lebendige Backpackerszene.

Kultur: Die Stadt ist übersät mit prächtigen Tempeln und Überresten der nördlichen Lan Na Kultur.

Essen: Nordthailand zeichnet sich durch eine besonders köstliche Küche aus, die man am besten in den Restaurants von Chiang Mai kennen lernen kann.

Shopping: Chiang Mai hat eine lange Tradition von Handwerkskunst und deshalb lassen sich hier besonders gut Souvenirs einkaufen.

Chiang Mai ist der Zugang zu Thailands Norden. Die meisten Reisenden kommen in diese Stadt, um zu den exotischen Dörfern der Bergstämme in den nahen Bergen zu wandern. Doch viele lassen sich von Chiang Mai bezaubern und bleiben länger als geplant.

Obwohl es die drittgrößte Stadt Thailands ist, wirkt sie vor allem im Vergleich zu Bangkok wie eine Kleinstadt. Man wird hier schnell mit der Umgebung und den Menschen vertraut.

Beliebt als Zeitvertreib sind bei Reisenden Kochkurse für Thaiküche, die Grundlagen der thailändischen Massage zu erlernen oder Thaiboxen auszuprobieren. Des Weiteren gibt es in der Umgebung zahlreiche Elefantenfarmen und die Möglichkeit, berauschende Zipline-Fahrten durch die Baumkronen der nahegelegen Wälder zu machen.

Orientierung

Die Altstadt von Chiang Mai ist umgeben von einem Graben und Überresten der alten Stadtmauer. Hier werden über 700 Jahre Geschichte und die einst in Nordthailand vorherrschende Lan Na Kultur wachgerufen. Innerhalb des Stadtrings finden sich wunderschöne Tempel und malerische Gässchen.

Das moderne und jugendliche Herz der Stadt schlägt in der Nimmannhaemin Road nahe der Universität. Die Straße ist angefüllt mit gemütlichen Cafés und modischen Läden. Hier verbringen die Bewohner von Chiang Mai ihre Freizeit und Touristen sind in der Minderheit.

Unmittelbar außerhalb des Stadtzentrums wird das Bild bereits von üppiger Natur geprägt.

Anreise nach Chiang Mai

Von Bangkok nach Chiang Mai gibt es täglich Dutzende Flüge. Der Flughafen liegt 15 Fahrminuten vom Stadtzentrum Chiang Mais entfernt. Eine Taxifahrt vom Flughafen kostet etwa 200 Baht.

Man kann auch mit einem Nachtzug hierher kommen. Die Fahrt ab Bangkok dauert etwa zehn Stunden – die Bahn in Thailand hat ziemlich komfortable Schlafwagen.

Die Reise nach Chiang Mai lässt sich auch gut mit einem Zwischenstopp auf halber Strecke bei den historischen Ruinen von Sukhothai kombinieren. Hierfür bietet sich das Reisen per Flugzeug oder mit dem Bus an.

In der Umgebung

Chiang Mai ist über Busrouten mit dem ganzen Norden Thailands verbunden. Ein sehr beliebtes Reiseziel für Backpacker ist das entspannte Pai in vier Stunden Entfernung zu Chiang Mai.

Wenn man ein Motorrad oder ein Auto mietet, lässt sich ein spektakulärer Abstecher nach Mae Hon Son machen.

Verkehrsmittel

Es ist sehr leicht, sich in Chiang Mai fortzubewegen. Das gängigste Verkehrsmittel sind Songthaew-Sammeltaxis. Man winkt einfach, um den Wagen zu stoppen und teilt dem Fahrer das Reiseziel mit. Geht die Fahrt in die passende Richtung, steigt man ein. Aussteigen kann man wo man möchte. Der Preis für eine Fahrt liegt bei 20 Baht aufwärts, je nachdem wie weit die Strecke ist.

Man kann auch mit einem Tuktuk fahren, deren Preise Verhandlungssache sind.

Weiter gibt es Taxis, die wie private Fahrzeuge aussehen und vor Hotels und Sehenswürdigkeiten warten.

Nicht zuletzt kann man mit einem gemieteten Motorroller wunderbar herumkommen.

Die beste Reisezeit für Chiang Mai

Es empfiehlt sich, nicht während der warmen Jahreszeit von März bis Mai hierher zu reisen, da dann die Luft häufig von Waldbränden verraucht ist.

Das sollten Sie wissen

Es gibt in der Stadt einige Krankenhäuser mit sehr hohem Standard.

 

NO COMMENTS

Leave a Reply